• Berufspolitik | Nachgefragt
  • Mehr

Welche Rechte und Pflichten haben PTA-Praktikanten? Was steckt hinter dem Bundesverband?

© Die PTA in der Apotheke

Wir haben Michaela Freudenfeld (ADEXA) und Bettina Schwarz (BVpta) für Sie gefragt. Die Berufsvertretungen beraten und unterstützen ihre Mitglieder bei Problemen am Arbeitsplatz. Informieren Sie sich unter www.adexa-online.de und www.bvpta.de.

Michaela Freudenfeld, ADEXA Leitung Referat Schulen & Unis 

Muss man im PTA-Praktikum Überstunden leisten?
Das PTA-Praktikum ist noch kein reguläres Arbeitsverhältnis, sondern ein Ausbildungsverhältnis mit besonderen Regeln. Die Arbeitszeit entspricht in der Regel der tariflichen Arbeitszeit von 40 Wochenstunden. Da sich PTA-Praktikanten noch in der Berufsausbildung befinden, müssen keine Überstunden geleistet werden. Die Praktikumsvergütung sollte sich nach dem Gehaltstarifvertrag richten. Seit dem 1.1.2016 beträgt sie 670 Euro monatlich. Ist der Ausbilder Mitglied im Arbeitgeberverband, ist er gegenüber ADEXA-Mitgliedern verpflichtet, sich mindestens an die tariflichen Regelungen zu halten. Dazu zählt auch ein höherer Urlaubsanspruch von 17 Werktagen – gesetzlich sind es nur zwölf. Eine Besonderheit ergibt sich aus der Ausbildungsordnung: Wird das Praktikum für mehr als vier Wochen unterbrochen, muss die darüber hinausgehende Zeit nachgeholt werden . Dies gilt für Urlaub und Krankheit. Wer seinen Urlaub schon in Anspruch genommen hat und länger erkrankt, muss – wenn insgesamt mehr als vier Wochen ausgefallen sind – die Zeit nacharbeiten. Wer Probleme im Praktikum hat oder Unterstützung beim Vertrag benötigt, kann sich als ADEXA-Mitglied gerne von uns beraten lassen.

ADEXA - Eintritt
leicht gemacht!







BVpta - 10 Gründe für
eine Mitgliedschaft!





Bettina Schwarz, BVpta Geschäftsführerin

Was sind die Aufgaben des BVpta?
Der BVpta ist die berufspolitische Interessenvertretung aller PTA und Auszubildenden. Unser Fokus liegt dabei auf der öffentlichen Apotheke, aber als Verband für den gesamten Berufsstand kümmern wir uns ebenso um die Belange der PTA in anderen Arbeitsbereichen. Unser Hauptziel ist die Förderung und Weiterentwicklung des Berufes PTA. Wir stehen für mehr Anerkennung, berufliche Perspektiven und aktive Zukunftssicherung. Dies verfolgen wir durch eine engagierte Interessenvertretung gegenüber Arbeitgebern und Politik und eine zielgerichtete Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Dabei wird die Stärke unserer Gemeinschaft durch die Anzahl unserer Mitglieder bestimmt – jedes einzelne Mitglied macht uns somit ein Stück stärker.

Aber auch jedes einzelne Mitglied profitiert: Info-Newsletter, kostenfreie E-Learnings und Vergünstigungen auf alle Fortbildungen, kompetente Rechtsberatung, Gewinnaktionen, Vorzugskonditionen bei der Altersversorgung und eine monatliche Mitgliedszeitschrift zählen dabei zu den wichtigsten Bestandteilen unseres starken Leistungspakets. Und für PTA-Schüler/ innen gibt es entweder eine kostenfreie Sondermitgliedschaft oder eine vergünstigte Vollmitgliedschaft mit allen Leistungen. Informieren Sie sich jetzt – und werden Sie Teil unserer starken Gemeinschaft aller PTA!

Den Artikel finden Sie auch in Die PTA IN DER SCHULE 2016 auf Seite 7.

Weitere Informationen

Das könnte Sie interessieren

DIE PTA IN DER SCHULE 2016 weiter
Wahres Wissen weiter
Nicht nur ein kosmetisches Problem weiter
Mitmachen und gewinnen! weiter
DIE PTA IN DER SCHULE 2015 weiter
Weshalb lohnt sich eine Mitgliedschaft in der Apothekengewerkschaft bzw. im Berufsverband... weiter